450 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft feiern Verbandsjubiläum in den Herrenhäuser Gärten

In diesem Jahr feiert NiedersachsenMetall sein 125-jähriges Bestehen. Zum offiziellen Festakt kamen am Freitagabend 450 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft nach Hannover, um gemeinsam das Jubiläum zu feiern. Die Sängerin und Entertainerin Ina Müller führte durch einen abwechslungsreichen Abend mitten im Herzen der Herrenhäuser Gärten. Neben dem Streichquartett La Finesse und der Band Fresh Music Live zog dabei die Show der Magier-Brüder Ehrlich Brothers die Gäste in ihren Bann. Als Festredner gratulierten unter anderem Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, GesamtMetall-Präsident Dr. Rainer Dulger und Niedersachsens Ministerpräsident

„Mit unserem Slogan ‚Wir bilden die Zukunft‘ unterstreichen wir, dass es unserer Anspruch ist, Wirtschaft und Gesellschaft mit zu gestalten“, so die Gastgeber des Abends NiedersachsenMetall-Präsident Wolfgang Niemsch und Hauptgeschäftsführer Dr. Volker Schmidt. „NiedersachsenMetall ist eine sichere Konstante innerhalb unseres Wirtschaftslebens und ein wichtiger Player, der im Sinne des Gemeinwohls Verantwortung übernimmt.“ Stephan Weil dem Verband. 

125 Jahre NiedersachsenMetall – Gegenwart und Zukunft

125 Jahre sei ein stolzes Jubiläum, betonte Minister Gabriel am Rande der Veranstaltung: „Daher gratuliere ich ganz herzlich zum Jubiläum. NiedersachsenMetall ist ein engagierter und wichtiger Partner, der sich zu vielen gesellschaftlichen Themen stets aktiv einmischt.“ Dem pflichtete Ministerpräsident Weil bei: „Die sozialpolitische Verantwortung und das klare Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Niedersachsen machen NiedersachsenMetall zu einem wichtigen Impulsgeber der niedersächsischen Landesregierung.“ Weil unterstrich die gemeinsamen Initiativen nicht nur im Bereich der Bildungspolitik und der Fachkräftesicherung, sondern auch zur Beseitigung von Innovations- und Investitionshemnissen am Standort. „Die Initiative zur Förderung von Forschung und Entwicklung und unser gemeinsamer Beteiligungsfonds stehen hier genauso wie die IdeenExpo stellvertretend für dieses Engagement.“

Rainer Dulger erinnerte an den Erfolg des Modells der Sozialpartnerschaft: „Die Tarifautonomie und mit ihr der Flächentarifvertrag ist seit jeher ein Eckpfeiler der Sozialen Marktwirtschaft. Doch Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften müssen immer wieder unter Beweis stellen, dass die Lösungskompetenz der Tarifvertragsparteien zu besseren Ergebnissen führt als jede andere Form der Lohnfestsetzung. Dabei kommt es auf Engagement, Durchsetzungsstärke und Augenmaß an. Die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie haben dabei mit NiedersachsenMetall einen ebenso starken wie verlässlichen Partner an ihrer Seite.“ 

125 Jahre NiedersachsenMetall – Historie

Ihr Ansprechpartner

Christian Budde
Kommunikation

Christian Budde

Geschäftsführer Kommunikation, Pressesprecher

Diesen Artikel teilen

Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.