News
Veranstaltung
07. Juli 2022

Wolfgang Niemsch bleibt Präsident von NiedersachsenMetall

Die Mitgliederversammlung von NiedersachsenMetall fand dieses Jahr auf der IdeenExpo statt. Foto: Lorena Kirste

Die Mitglieder des Arbeitgeberverbands der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie NiedersachsenMetall haben am Dienstagabend auf ihrer Mitgliederversammlung auf der IdeenExpo ein neues Präsidium und einen neuen Vorstand gewählt. Die anwesenden Mitglieder bestätigten den amtierenden Präsidenten Wolfgang Niemsch (Lanico Maschinenbau Otto Niemsch GmbH) sowie die Vizepräsidenten Jens Harde (Arconic) und Thorsten Sponholz (Siemens Braunschweig) in ihren Ämtern. Als Erster Vizepräsident fungiert nun Dr. David Frink (Bernhard Krone Holding SE & Co. KG), der in diesem Amt Andrea Henning (ZF Friedrichshafen AG Lemförde) folgt. 

Henning war seit 2014 Mitglied im Vorstand von NiedersachsenMetall. Im Mai 2019 wurde sie Vorstandsvorsitzende der NiedersachsenMetall-Bezirksgruppe Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und übernahm damit automatisch auch den Posten als Erste Vizepräsidentin. Vor wenigen Wochen hatte Henning das Amt als Vorstandsvorsitzende der Bezirksgruppe an Frink weitergegeben, der damit laut Satzung auch ihren Posten im Präsidium von NiedersachsenMetall erhält.

 

Neue Gesichter gibt es auch im Vorstand von NiedersachsenMetall. So gehören zukünftig Ingo Büscher (Komatsu Germany GmbH) und Alexander Rohde (ZF CV Systems Hannover GmbH) dem Gremium an. Die bisherigen Vorstandsmitglieder wurden allesamt erneut einstimmig in den Vorstand gewählt. Diese sind: Sebastian H. Brandes (Salzgitter Maschinenbau AG), Klaus Deleroi (Reintjes GmbH), Dr. York Fusch (Körting Hannover GmbH), Dirk Heusing (ABG Allgemeine Baumaschinen-Gesellschaft mbH), Christoph Humberg (MTU Maintenance Hannover GmbH), Rüdiger Margraf (LUEHR FILTER GmbH & Co. KG), Dr. Mladen Petkovic (Robert Bosch GmbH), Dr. Detlev Seidel (Piller Group GmbH) und Thomas Weinzierl (Sennheiser electronic GmbH & Co. KG)

Zu Beginn der Mitgliederversammlung begrüßte Dr. Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, die Mitglieder und berichtete unter anderem von seiner kürzlichen Reise in die USA. „Insbesondere von der erfolgreichen US-Start-up-Kultur können wir in Deutschland noch einiges lernen: Wir müssen den Transfer von Wissenschaft zu Wirtschaft noch einfacher gestalten, damit Gründer schneller Erfolg haben können.“ Doch er prognostizierte auch schwere Zeiten für unsere Wirtschaft: „Unsere Volkswirtschaft wird in diesem Jahr voraussichtlich nur noch um 2,2 Prozent wachsen, womöglich droht eine Rezession.“ Vor allem die Automobilindustrie werde davon betroffen sein.

 

Diese Befürchtung teilt Dr. Volker Schmidt, Hauptgeschäftsführer von NiedersachsenMetall. „Vor allem die Lage der Autozulieferer macht uns große Sorgen. Ein Belastungsmoratorium reicht nicht mehr aus. Wir brauchen jetzt eine knallharte Entlastung.“ Er fordert daher, dass der Steuersatz auf Strom und Gas möglichst schnell auf das EU-Mindestmaß abgesenkt werden müsse. „Wir zahlen aktuell das 40-fache des EU-Mindeststeuersatzes.“

 

Im Anschluss an die Regularien und Wahlen nahmen die Mitglieder von NiedersachsenMetall am Science Talk der IdeenExpo im Sprengel Museum teil. Wissenschaftsjournalist und Moderator Ranga Yogeshwar diskutierte dort unter dem Titel „Autos mit Zukunft?“ unter anderem über die Mobilität der Zukunft, die Perspektiven neuer Antriebe, infrastrukturelle Voraussetzungen, Marktakzeptanz und die Chancen autonomen Fahrens. Mit auf dem Podium saßen Frau Professor Dr. Renate Köcher, Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach, Dr. Peter Holdmann, Leiter der ZF-Division Pkw-Fahrwerktechnik, Prof. Dr. Thomas Vietor NFF Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik sowie Christian Kötz, Mitglied des Vorstands der Continental AG Head of Continental Tire.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie

Diesen Artikel teilen

Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.