News
Diskurs
Hannover |  12. April 2019

Umstieg auf E-Mobilität für Zulieferer „Ritt auf Rasierklinge“

Umstieg auf E-Mobilität für Zulieferer „Ritt auf Rasierklinge“

NiedersachsenMetall hinterfragt das E-Auto-Bekenntnis in der Neuen Osnabrücker Zeitung.

"Mitte Dezember vergangenen Jahres hat sich die EU auf schärfere CO2-Grenzwerte für neue Neuwagen geeinigt. Sie sollen bis 2025 15 Prozent und bis 2030 rund 37,5 Prozent weniger CO2 ausstoßen. Damit bleibt der deutschen Automobilindustrie kaum eine andere Wahl, als massiv auf den Ausbau der Elektromobilität zu setzen", kritisert Dr. Volker Schmidt, Hauptgeschäftsführer von NiedersachsenMetall, in der Neuen Osnabrücker Zeitung. Er warnt: "Das wird ein Ritt auf der Rasierklinge!"

Den Artikel finden Sie unter folgendem Link auf noz.de: Umstieg auf E-Mobilität für Zulieferer „Ritt auf Rasierklinge“

Ansprechpartner

Christian Budde

Christian Budde

Geschäftsführer Kommunikation, Pressesprecher

Diesen Artikel teilen

Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.