Mitgliederversammlung 2020 von NiedersachsenMetall

„Ein etwas anderes Zusammenkommen“, beschrieb Gastgeber Alexander Rüter die Atmosphäre der Mitgliederversammlung 2020 von NiedersachsenMetall.

Rund 40 Mitglieder von NiedersachsenMetall trafen sich zum Austausch mit Abstand und Ellenbogen-Gruß, aber auch mit Augenkontakt, im Central-Hotel Kaiserhof in Hannover. 

NiedersachsenMetall-Präsident Wolfang Niemsch begrüßte und bedankte sich für die Unterstützung des Verbandes in schwierigen Zeiten: „Der weltweite Kampf gegen Covid-19 stellt die meisten Unternehmen vor geradezu existenziellen Herausforderungen. Der Verband zeigt sich engagiert – auch mein eigenes Unternehmen konnte von den Online-Seminaren und Beratungsangeboten von NiedersachsenMetall profitieren.“

Büroleiter Dr. Joachim Algermissen gab im Rechenschaftsbericht einen Ausblick auf die kommende konjunkturelle Entwicklung für das zweite Halbjahr 2020. Grundlage der Diskussion waren die neuesten Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2020 unter den Mitgliedern des Verbands: Gewinneinbußen sowie eine schlechte Auftragslage zeigten eine eher düstere Entwicklung. 

Torsten Muscharski, Verhandlungsführer von NiedersachsenMetall, berichtete aus der Tarifrunde 2020, die aufgrund der Corona-Krise eine schnelle Einigung fand. Er wies darauf hin, dass kommende Verhandlungen neue Schwerpunkte setzen könnten. Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander, Gast auf der Mitgliederversammlung 2020, bestätigte in einem kurzen Gastbeitrag diesen Eindruck: „Wenn Unternehmen im zweiten Halbjahr den Strukturwandel betrachten, werden sie Entscheidungen treffen müssen und handeln – und das bereits vor der Tarifrunde“, so Zander.

Im Anschluss an den Regularien kamen die anwesenden Mitglieder zum Abstands-Netzwerken und zur Diskussion zusammen.

Diesen Artikel teilen

Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.