Nach der IdeenExpo ist vor der IdeenExpo: In zwei Jahren heißt es wieder "Mach doch einfach" auf dem Messegelände Hannover - denn das Echo von Besuchern und Ausstellern war auch dieses Jahr wieder großartig.

"Liebe Aussteller, liebes Team: Die IdeenExpo ist eine große Familienfeier - und wir kommen wieder! Wir machen 2019 weiter, wir feiern weiter MINT und Berufsorientierung. In den neun Tagen der IdeenExpo haben wir ein Ausrufezeichen gegen den Zukunftspessimismus gesetzt", schloss Hauptgeschäftsführer Dr. Volker Schmidt heute die IdeenExpo ab.

Wirtschaftsminister Olaf Lies ergänzte: "Wir sollten nicht der Zukunft überlassen, wie Berufsorientierung stattfindet. Danke an die IdeenExpo - und ein Dank an die Unternehmen, die mit großer Begeisterung mitgemacht haben. Auch beim letzten Rundgang waren alle Aussteller noch mit Freude und Faszination dabei. Ich wünsche mir, dass diese Technikbegeisterung auch die zwei Jahre bis zur nächsten IdeenExpo füllt."

"Wir haben Schüler begeistert und Lehrer inspiriert. Die emotionale Qualität der IdeenExpo kann kaum gemessen werden. Hier werden Menschen berührt", sagte auch Ranga Yogeshwar und fand die passenden Schlussworte: Mach doch einfach!

Insgesamt strömten über 360.000 Besucher (2015: 351.000) zum bundesweit größten Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik. Zu entdecken gab es viel in den drei IdeenHallen und auf dem Außengelände mit einer Fläche von über 100.000 Quadratmetern. In zehn Themenbereichen zeigten Unternehmen, Hochschulen, Verbände und viele Schulen den jungen Besuchern die aussichtsreichen Perspektiven in den MINT-Berufen mit Leidenschaft auf.

Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr: „Wie vielseitig, spannend und zukunftsorientiert die Berufe in den Naturwissenschaften und Technik sind – das hat die IdeenExpo 2017 neun Tage lang eindrucksvoll gezeigt. Bei meinen Besuchen war ich begeistert davon, mit wie viel Neugier und Interesse die Schülerinnen und Schüler die Mitmach-Exponate erkundet haben und wie interessiert sie mit den Ausstellern ins Gespräch gekommen sind. Ich bin mir sicher, dass hier einige Besucherinnen und Besucher die Weichen für ihre berufliche Zukunft gestellt haben und Kontakte zu ihren Arbeitgebern von morgen geknüpft haben!“ 

Dr. Volker Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der IdeenExpo GmbH: „Unser Konzept, Naturwissenschaften und Technik mit Spaß und Anspruch zu vermitteln, ist voll aufgegangen. Wir alle sind total happy. Ich finde: Mit dieser IdeenExpo haben wir ein Meisterstück abgeliefert. Es war toll, mitzuerleben, mit wie viel Lebensfreude und Technikfaszination die Jugendlichen unsere IdeenExpo besucht haben. In einer Welt, die von so viel Unsicherheit und Orientierungsschwäche geprägt ist wie derzeit, tut es gut, auf einem Quadratkilometer das Gegenteil zu dokumentieren. Bei so viel Optimismus und Begeisterung unserer jugendlichen Besucher ist mir um die Zukunft nicht bange!“

Ranga Yogeshwar, Journalist und Moderator der „Wissen LIVE“-Show auf der IdeenExpo, war besonders begeistert vom Themenbereich DigitaleWelten: „Viele sind hier zum ersten Mal in die Welt des Programmierens eingetaucht. Die IdeenExpo hat auf außergewöhnliche Weise gezeigt, wie einfach der Einstieg in die Sprache des 21. Jahrhunderts sein kann.“ Der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator ist seit der ersten IdeenExpo mit dabei und begeisterte die Besucherinnen und Besucher dieses Jahr täglich auf der großen ShowBühne. Als Gäste begrüßte Ranga Yogeshwar unter anderem den Astronauten Thomas Reiter, den international erfolgreichen Musikproduzenten Mousse T. und die angehende Astronautin Insa Thiele-Eich.

Highlights der IdeenExpo waren auch die Besuche der YouTuber Philip Häusser („Phil’s Physics“) sowie Jay und Sep von den Let’s Playern PietSmiet. Insbesondere bei den zwei Team-Mitgliedern von PietSmiet bildeten sich lange Schlangen: Mehr als 500 Jugendliche wollten ihre Stars bei einem Meet & Greet treffen. Der YouTube-Clip der Let’s Player über die IdeenExpo erreichte innerhalb von wenigen Tagen rund 130.000 Aufrufe.

Auf der IdeenExpo 2017 waren insgesamt 250 Aussteller (2015: 230) mit mehr als 650 Mitmach-Exponaten (2015: rund 600) vertreten. Zusätzlich standen über 700 Workshops auf dem Programm (2015: rund 650). An drei Konzertabenden präsentierten die IdeenExpo und N-JOY, das junge Radioprogramm des NDR, Top Acts auf der ShowBühne. Allein am gestrigen Samstag feierten mehr als 13.000 Fans mit dem Rapper Cro. Für einen stimmungsvollen Ausklang des Konzertabends sorgte ein Pyro-Musical (Feuerwerk mit Musik), das den Abendhimmel über dem Messegelände in leuchtende Farben tauchte.

Bereits zum sechsten Mal hat die IdeenExpo auf dem Messegelände Hannover den Forschergeist von Kindern und Jugendlichen geweckt. Zudem wurden die Schülerinnen und Schüler für Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in naturwissenschaftlichen und technischen Berufsfeldern motiviert. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen auf der IdeenExpo – auch zu den Konzerten – war frei.

Fotos: IdeenExpo

Ansprechpartner

Diesen Artikel teilen

Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.